Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 
Trenner

Wetter Arlberg

Auf dieser Seite finden Sie alle Angaben zum aktuellen Wetter in St. Anton am Arlberg.

Die Daten werden uns freundlicherweise von "OberlandWetter", einem Franchise-Partner der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Innsbruck, zur Verfügung gestellt.

Aktuelle Wettersituation

Ein sonniger Freitag endet mit einem Wolkenaufzug, aus dem heraus in der Nacht auf Samstag etwas Schneefall aufkommen wird. Mit einer Kaltfront beginnen nun aber auch die Temperaturen markant zurückzugehen, der Winter setzt ein vorübergehendes Ausrufezeichen. Doch bereits am Samstag klingt der Schneefall schon wieder weitgehend ab und auch am Sonntag sind bei meist dichterer, hochnebelartiger Bewölkung höchstens noch einzelne Schneeflocken zu erwarten. Es bleibt aber zumindest eindeutig winterlich kalt. Ab Montag übernimmt dann ein neues, sehr kräftiges Hochdruckgebiet das Kommando im Wettergeschehen. Die Luft trocknet damit nachhaltig ab und strahlender Sonnenschein dominiert ab sofort wieder das Himmelsbild. Bis zur Wochenmitte steigen dann auch die Temperaturen neuerlich markant an.

Wettervorhersage

Freitag
17.01.2020

-6 | 3 °C

6 h

0 | 0 %

2000 m


Samstag
18.01.2020

-5 | -3 °C

0 h

60 | 40 %

700 m


Sonntag
19.01.2020

-10 | -5 °C

1 h

20 | 30 %

600 m


Montag
20.01.2020

-12 | -3 °C

6 h

0 | 0 %

1000 m


Dienstag
21.01.2020

-10 | 2 °C

6 h

0 | 0 %

2300 m



Satellitenbild

Auf dem Satellitenbild sehen Sie die Großwetterlage über Europa. Das Bild zeigt, wie sich das Wetter in den nächsten Stunden entwickeln wird. Wenn Sie eine Skitour oder einen Off-Piste-Ausflug planen, beobachten Sie bitte die Wetterentwicklung auf unserem Satellitenbild.

Hier erhalten Sie wichtige Informationen über die Großwetterlage und können die Heranbildung von Schlechtwetterphasen erkennen. Und vergessen Sie nicht, sich weitere wichtige Informationen über die Lawinenwarnstufe einzuholen, bevor Sie einen Ausflug ins Gelände unternehmen!

Satellitenbild